Waffensachkunde für Sportschützen

Die Waffensachkunde für Sportschützen bezieht sich auf gesetzlich vorgeschriebene Themengebiete, die für das sportliche Schießen erforderlich sind. In diesem Lehrgang erlernt man den sachgemäßen Umgang mit Waffen und Munition, sowohl im Theoretischen als auch in der Praxis, so dass Gefahren am Schießstand vermieden werden können. Der Beweis der nötigen Sachkunde ist eine der Voraussetzungen für den Erwerb einer Waffenbesitzkarte und eines Waffenscheins.

Der folgende Inhalt wird im Laufe des Kurses behandelt und anschließend durch eine Prüfung (schriftlich und praktisch (ggf. mündlich)) abgefragt:

–        Sicherer Umgang mit Schusswaffen und Munition

–        Funktionsweise einer Schusswaffe und Munition

–        Innen- und Außenballistik

–        Reichweite und Wirkungsweise von Geschossen

–        Rechtsvorschriften des Waffenrechts, Beschussrechts, verbotener Gegenstände, sowie Notwehr und Notstand