IWA Industry Range Day 2019 der PAA Shooting Academy
Die Schießanlage in der Nähe von Pilsen in Tschechien war der Veranstaltungsort des ersten Range Day am 13.03.2019 der PAA Shooting Academy. Die Teilnehmer wurden herzlich von den Teammitgliedern begrüßt und jeder bekam als persönliche Schutzausrüstung Brillen und Gehörschutz von 3M Peltor. Auf der Range trafen sich zahlreiche Experten aus der Industrie, dem Schießsport und der taktischen Anwendung zum Erfahrungsaustausch auf höchster Ebene. Die Anlage bietet hierfür alle erdenklichen Voraussetzungen. In Zusammenarbeit mit den Ausstellern zeigten die Instruktoren der PAA Shooting Academy in ihren Vorträgen ihre fachliche Kompetenz auf: von der Waffenpflege über Montagen für optische Zielgeräte bis hin zur Erstversorgung von Verletzten. Die Teilnehmer konnten danach das theoretisch erworbene Wissen in die Praxis umsetzen, was für den einen oder anderen eine echte Herausforderung darstellte. Der Herausforderung stellte sich auch Carolin Matthie (Bloggerin und Model) bei der Übung zur Versorgung einer spritzenden Schussverletzung am Simulator. Nach Angaben der PAA Shooting Academy ist zukünftig eine engere Zusammenarbeit mit dem aus der Schweiz angereisten Arzt geplant und es werden weitere medizinische Trainings folgen. Das am Range Day aufgebotene Tagesprogramm spiegelt in seiner Qualität und Vielfalt das Kursangebot der PAA Shooting Academy wieder. An den verschiedenen Stationen hatten die Teilnehmer und Aussteller die Möglichkeit, Erfahrungen mit unterschiedlichen Kurz- und Langwaffen zu sammeln. Zum Einsatz kamen hier verschiedene Pistolen und Revolver, Langwaffen in Kurzwaffenkalibern, Vorderschaftrepetierflinten, halbautomatische Langwaffen und Repetierer auf der langen Schießbahn. Besonders zu erwähnen wäre hier der Chiappa Rhino Revolver 60DS mit seinem unten liegenden Lauf der von der Firma Leader Trading zur Verfügung gestellt wurde. Dabei waren auch neuste Modelle, die erst vor einigen Wochen auf der IWA in Nürnberg vorgestellt wurden. Der Büchsenmacher Klaus Hiendlmayer stellte u. a. die neue Pistole FK Brno im Kaliber 7,5 vor und stellte sie zum Testen zur Verfügung. Anschließend zeigte dann Profischütze Michael Paa für den taktischen und jagdlichen Bereich die Vorteile der Turmformation, in der ein Zielfernrohr zusammen mit einem Rotpunktvisier benutzt wird. Die zum Testen Verfügbaren Türme der Firma Steiner und Noblex waren jeweils mit den neuen Montagen der Firma EAW ausgestattet. Ebenfalls vor Ort waren auch die folgenden Schießprofis (Luis Erhard, Frank Reiche, Benjamin Thaler, Fabian Hopf, Tom Kronawitter Nicolas Lößl, Thomas Koller). Sie ließen die Teilnehmer von ihrem Wissen und ihren Erfahrungen profitieren. Damit der praktische Teil auch nicht zu kurz kam, konnten die Teilnehmer von der reichlich zur Verfügung gestellten Munition der Marke Sellier & Bellot durch die Firma XJagd aus Österreich die zur Verfügung gestellten Waffen unter professioneller Anleitung der Instruktoren testen. Zum Abschluss wurden die Waffen unter der Anleitung der Experten der Firma Brunox gereinigt. Im Interview erklärte Michael Paa, Gründer und Leiter der PAA Shooting Academy, seine Motivation und Intention für die Austragung des Range Days. Die Idee entstand bei den Besuchen der verschiedenen Range Days der diesjährigen Shot Show in Las Vegas. Es soll hierbei eine Plattform geschaffen werden, bei der sich Hersteller auf höchster Ebene fachlich und in einer angenehmen Atmosphäre austauschen können. Weiterhin soll fachlich Interessierten, vom Leistungsschützen bis hin zum engagierten Hobbyschützen, aber auch Händlern und Vertretern der Industrie die Möglichkeit geboten werden, neue Innovationen, Waffenmodelle, Munitionssorten, Pflegemittel und vieles mehr vor Ort testen zu können. Ziel ist es die Hersteller untereinander, die Hersteller mit den Vertretern der Presse und letztendlich auch die Hersteller mit den Kunden besser zu vernetzten. Für einen Schießstand mitten in der Landschaft Tschechiens eher untypisch war auch die kulinarische Versorgung. Am kalt-warmen Büfett war mittags für jeden das passende mit dabei. In angenehmer Atmosphäre konnten hier die Netzwerke gestärkt werden. Zum Ausklang des Range Days wurde das Abendessen in der Pilsener Urquell Brauerei Prazdroj Visit organisiert, wo der Tag dann bei angeregten Diskussionen angenehm zu Ende ging. Die Auftaktveranstaltung kann als voller Erfolg bezeichnet werden. Der nächste Range Day ist für das Wochenende am 21.09.2019 (B2B) – 22.09.2019 (B2C) geplant. Presse, Blogger, Influencer und Profischützen sind an beiden Tagen, Händler und Hersteller am 21.09..2019 und Privatpersonen am 22.09.2019 herzlich eingeladen. Ebenfalls ist ein weiterer Range Day vor der Enforce Tac und IWA 2020 in Planung. Anmeldungen per Mail an rangeday@paa-shooting.academy. Weitere Fotos des Tages finden Sie hierzu unter www.paa-shooting.academy. Bericht von H. Wohn Fotos: PAA Shooting Academy Bericht & Fotos zur freien Verwendung / PAA Shooting Academy

Add Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.